Kinesiologisches Taping

Taping wurde in den 1970er Jahren von einem japanischen ChiropraktikerNamens Dr. Kenzo Kase entdeckt. Oft kamen seine Patienten mit den selben Beschwerden nach einiger Zeit wieder zu ihm. Daher hat er mit Tapes zum Experimentieren begonnen. Es zeigte sich rasch, erstaunliche Verbesserungen der Beschwerden.

Beim Tapen werden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen mittels eines elastischen, selbsthaftenden Bandes (ohne Wirkstoffe) behandelt, das auf die jeweiligen Körperstellen angebracht wird. Dadurch werden körpereigene Heilungsprozesse in Gang gesetzt, Schmerzzuständen werden reduziert und gleichzeitig die Bewegungsmöglichkeit verbessert.

Was kann mit Kinesiologischen Taping behandelt werden?

  • Schmerzen des Bewegungsaparte
  • Bewegungseinschränkungen
  • Sportverletzungen
  • Muskelkater
  • Zerrungen
  • Prellungen
  • Hämatom
  • Kopfschmerz
  • Bandscheibenprobleme
  • Menstruationsbeschwerden

Kontakt:

Marion Türk

Dipl. Kinesiologin

 

Haserlbergwiese 5

3421 Höflein/Donau(Klosterneuburg)

Tel: 0699 1 502 77 73

Mail: info@marion-tuerk.at



Spruch zum Nachdenken

 

„Geh du vor“, sagt die Seele zum Körper „auf mich hört der Mensch ja nicht, vielleicht

hört er auf dich.“

„Ich werde

krank werden, dann wird er Zeit für dich haben.“ , erwiedert darauf der Körper

der Seele. 

 

Quelle unbekannt 

Meine Behandlungen unterstützen alle Therapien der Schulmedizin, ersetzen jedoch keinen Arzt!